Oebisfelde News

Willkommen auf "www.oebisfelde-news.com". Mit freundlicher Unterstützung von DÜSTI's Computer-Shop entsteht hier eine Homepage für alle Bürger der Stadt Oebisfelde-Weferlingen.

Was gibt es neues in unserer Stadt und in den umliegenden Gemeinden? Wo drückt der Schuh? Ärger mit Behörden? Meinungen und Standpunkte zu Vorhaben in unserer Stadt. Geplante Veranstaltungen. Biete Suche auf dem "Flohmarkt". Unternehmen stellen sich vor. usw.

Mit diesem Projekt möchte ich alle Bürger auffordern Ihre eigene "Tageszeitung" zu schreiben. Ich selbst habe sowohl die Altmarkzeitung, wie auch die Volksstimme vor langer Zeit abbestellt, um Kosten zu sparen.
Meist kam ich auch gar nicht dazu, in der Zeitung zu lesen. Der Bereich Oebisfelde-Weferlingen war oft nur sehr dürftig. Annoncen und Beiträge in die Zeitung zu setzen kostete ebenfalls viel Geld. Die eigentlichen Probleme unserer Stadt und der umliegenden Gemeinden wurden nur sehr oberflächlich behandelt.

Es fehlte auch die Stimme des mündigen Bürgers. So entstand bereits vor Jahren die Idee, das Bürger für Bürger ihre eigenen Zeitung schreiben. Als Eigentümer der Domain www.oebisfelde-news.com biete ich allen Bürgern unserer Stadt und der umliegenden Gemeinden an, Ihre eigene Zeitung Online zu gestalten.

Ihr könnt selbst kostenlos Beiträge zu den verschiedensten Themen des Alltags verfassen. Die Leser dieser Website können natürlich mit diskutieren und Meinungen äußern. Menschen, denen Böses angetan wurde, wissen sich oft nicht zu helfen. Unsere offiziellen Medien interessieren sich nicht für Eure Sorgen und Nöte.

Auf dieser Website könnt Ihr ordentlich Luft ablassen und Eure Peiniger beim Namen nennen. Ich habe solch eine Situation letztes Jahr 2016, live erlebt: Ohne rechtliche Grundlage drohten uns Beamte vom Hauptzollamt Magdeburg mit dem Eindringen in unsere gemeinsame Wohnung. Da stand in dem Schreiben dieser staatlichen Behörde des Bundeslandes Sachsen-Anhalt wortwörtlich Zitat: "...ich als Vollziehungsbeamter darf ohne Ihre Einwilligung ... ihr Besitztum durchsuchen und dazu erforderlichen falls verschlossene Türen und Behältnisse auf Ihre Kosten öffnen lassen..." Schon echt stark und wir sind momentan nicht in der Türkei oder in einer üblen Diktatur. Selbst als ehemaliger DDR-Bürger und Kritiker der SED ist mir damals so etwas nicht passiert. 

Eine Krankenkasse, die DAK-Gesundheit, hatte behauptet, ich schulde dieser Kasse Versicherungsbeiträge in Höhe von 18.000,00€. Da halfen auch meine Beteuerungen und Beweise nicht, dass ich niemals Mitglied diese Krankenkasse war. 

In der Folge wurden am 23. Mai 2016 sowohl das private Girokonto meiner Ehefrau, wie auch das Geschäftskonto von DÜSTI's Computer-Shop beide Konten bei der Postbank gesperrt. Die Postbank verdoppelte gleich einmal unsere fiktiven Schulden auf 36.000,00€, ohne Titel, ohne Gerichtsurteil, bei einem Schufa Score von 99%!
Meine Ehefrau wurde in "Sippenhaft" genommen, eine gängige Praxis in totalitären Diktaturen. Ich konnte meine Gläubiger nicht bezahlen, musste meinen Mitarbeiter Herrn S. entlassen und für mein Geschäft fast Insolvenz anmelden.
Kein Rechtsanwalt und kein Gericht wollte sich mit der Behörde (dem Staat), der Krankenkasse und der Postbank anlegen und unsere Interessen verteidigen. Obwohl ich die Medien Volksstimme, ARD, MDR, Bild-Zeitung, Facebook usw. informierte, bot uns niemand Hilfe an. Ich bat mehrere Rechtsanwälte um Rechtshilfe und Rechtsberatung. Sie lehnten es ab, unsere Interessen zu vertreten.

Somit übernahm ich selbst unsere rechtlichen Angelegenheiten und brachte den Fall über meine Webseiten www.düsti.de, www.duesti.eu, www.al-di.com, www.oebisfelde-news.com an die Öffentlichkeit. Den Artikel "Illegale Kontenpfändung durch die Postbank" haben mittlerweile mehr als 200000 Besucher meiner Website gelesen.
Sehr unangenehm für die Damen und Herren, als Ihre Namen plötzlich in der Öffentlichkeit erschienen. Damit hatten die Mobber nicht gerechnet.
Diese heftige Gegenwehr führte zum Erfolg. Ich gab nicht 1 Cent für Rechtsanwälte aus, erreichte die Aufhebung der Kontenpfändung und blamierte so diese Beamten, "ohne Gehirn und Verstand" (persönliche Meinung) in so manchen Behörden unseres Landes. Nicht einer wagte es meine Aussagen und Darlegungen anzuzweifeln und mich der Lüge zu bezichtigen.

Dieser Fall ist jedoch noch nicht abgeschlossen, denn im Unterschied zur "Bild-Zeitung" werde ich nicht nur eine Aktion-Story in die Welt setzen, sondern den betroffenen geschädigten Bürgern auch zeigen, wie man gegen solche "Typen" vorgehen kann, immer unter Beachtung von Recht und Gesetz.
Und auch daran sollte sich staatliche Behörden in diesem Lande halten, denn wie heißt es doch im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland "...Die Würde des Menschen ist unantastbar, sie zu achten und zu ehren ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt...". 

Aber weiter: Kleinbetriebe und Unternehmen können sich auf dieser Homepage präsentieren. Besucher unserer Stadt können sich über Einkaufsmöglichkeiten, Dienstleistungen, und Sehenswürdigkeiten informieren.
Über private Kleinanzeigen und den Flohmarkt ist es möglich selbst Angebote zu erstellen und Gegenstände und Dienste anzubieten.

Auch über das schulische, kulturelle und sportliche Leben in unserer Stadt wird berichtet und vieles mehr. Noch ist die Homepage in Arbeit. Verlinkungen zu anderen ähnlichen Webseiten, die unsere Stadt repräsentieren sind willkommen.Siehe z.B. http://www.stadt-oebisfelde-weferlingen.de/.

dsl vdsl angebote 1000pix

Nach jahrelanger Abstinez im "DSL-Niemansland" bewegt sich etwas in Oebisfelde und den umliegenden Orten. Eine Firma aus Berlin, die DNS:NET baut in den Orten das Glasfasernetz für schnelles Internet aus. Informationsveranstaltungen für die Bürger von Rätzlingen, Gehrendorf, Niendorf und Breitenrode fanden bereits statt. Für die anderen Orte werden Info Veranstaltungen folgen, Siehe nachfolgende Tabelle:

Info Termine
Quelle: "Der Burgbote vom 26.09.2016"

DÜSTI's Computer-Shop ist das einzige Unternehmen in unserer Stadt, welches in den letzten 9 Jahren mehr als 1000 Bürger das schnelle Internet (DSL,UMTS,LTE) gebracht hat. Als Partner der 1&1 Telecom GmbH wechselten viele Bürger von der Deutschen Telekom zu diesem Reseller.
Wichtig zu wissen, dass die Deutsche Telekom Eigentümer der DSL/VDSL Leitungen war und ist und 1&1 als Reseller die Leitungen zu viel günstigeren Konditionen vermarktet: So kostet eine DSL Doppelflatrate 16000 bei 1&1 gerade einmal 9,99€ im Monat, wogegen die Deutsche Telekom für die gleiche Leistung Call & Surf Confort satte 35,00€ monatlich kassiert. 
Die Monopolstellung der Deutschen Telekom in unserer Region ist der Grund dafür, dass das Internet in Oebisfelde und Umgebung überhaupt nicht ausgebaut wurde. Lesen Sie bitte dazu auch meinen Beitrag: "Die große Hoffnung für schnelles Internet: DNS:NET".
Vor etwa 1 Jahr begann dann die Wobcom in Bösdorf Glasfaserleitungen zu verlegen. Die potentiellen Kunden mussten jedoch tief in die Tasche greifen, denn für den Hausanschluss verlangte die Wobcom erst einmal 800,00€. Gespannt war ich, wieviel nun potentielle Kunden beim Anbieter DNS:NET für den Hausanschluss zahlen sollten. Anfangs war ich sehr skeptisch, dass dieser Versuch nur wieder mit horrenden Kosten für die Nutzer (Privatpersonen, Firmen) verbunden ist. Die Info-Veranstaltung in Rätzlingen am 11.09.2017 belehrte mich eines besseren. Wenn sich mehr als 50% der Bürger des Ortes bis zum 19.09.2017 entscheiden den Anschluss legen zu lassen, beginnen die Arbeiten. Der Anschluss mit den Erdarbeiten ist kostenlos!

Nehmen Sie unbedingt an dieser Infoveranstaltung statt und lassen Sie sich diese einmalige Chance nicht entgehen. Zeigen Sie der Deutschen Telekom, Vodafone, O2 und 1&1 die "Rote Karte".
Wir wurden über die letzten 10 Jahre von allen abgezockt und haben doch kein schnelles Internet erhalten. Wenn DNS:NET, der Rat der Stadt und der Bördekreis  Ihre Versprechen halten, sind wir 2018 im Zeitalter des schnellen Internets angekommen.

Bleibt zu hoffen, dass unsere derzeitige und auch künftige Regierung unter Frau Angela Merkel dies endlich auch begreift. Hallo Frau Merkel: "Das Internet ist für uns Oebisfelder Bürger kein Neuland, wie in Ihrer Rede dargestellt." Ihre Schwarz-Rote Regierung und Ihre Minister haben den Fortschritt ganz einfach verpennt.

Und das ist insbesondere Ihre Schuld. Ich bin wie Sie Jahrgang 1954, in der DDR geboren www.born-in-gdr.com. Meine Eltern mussten damals 5 Jahre auf den Telefonanschluss warten. Wir warten nun bereits mehr als 10 Jahre auf schnelles Internet.

Das ist peinlich, zumal Sie die Ursachen für viele Ihrer Probleme in der damaligen DDR suchen. Hallo, wir leben heute in einem geeinten Deutschland kapieren Sie das endlich. An Ihren heutigen Problemen sind immer die Russen und die Menschen in der DDR Schuld. Vergessen Sie nicht, wo Sie herkommen! (Persönliche Meinung).

Ja, und ich war auch heute wählen, habe aber als "Ungläubiger" oder Atheist nicht die CDU gewählt. Auch nicht die SPD, die bereits zu DDR Zeiten sich immer den Partner aussuchte, der ihr eben passte. Damals 1949 war es die KPD, die dann zur Sozialistischen Einheitspartei fusionierte. Heute ist es eine "Friede Freude Eierkuchen Einheitspartei" aus CDU und SPD unter einer sprachlosen Kanzlerin, die höchst wahrscheinlich (meine Vermutung zu 100%) auch die nächsten 4 Jahre mit der SPD eine "Ehe" bzw. Koalition eingehen wird. 

Die Grünen und die FDP haben überhaupt keinen Plan und sind heute nicht mehr zeitgemäß. Zu DDR-Zeiten nannte man solche Parteien auch die "Blockflöten".
Bleiben eigentlich nur die "AfD" und "Die Linke" und die will ja keiner in einer Regierungskoalition haben. Warum eigentlich nicht mal mitregieren lassen? Viel schlimmer als die letzten Jahre kann es auch nicht kommen. Auf alle Fälle wäre es mal ganz interessant, wenn die CDU/CSU mal 4 Jahre mit der AfD (Ganz Rechts) zusammen mit der Linken (Ganz Links) eine Koalition bildet. Mal sehen was dabei rauskommt. Spannender als in der müden letzten Großen Koalition von CDU/CSU/SPD wird es alle Male.

Und noch eins: Die Reden von Frau Dr. Sarah Wagenknecht überzeugen mich mehr als Ihr Geschwafel in den letzten Jahren. Und hübscher ist die auch. (Persönliche Meinung). Und der ehemals Ossi Gregor Gysi würde mir als Außenminister eindeutig besser gefallen als Sigmar Gabriel, der zu allem Ja und Amen sagt.
Bis vor kurzem spielte ich mit dem Gedanken, sogar in die AfD einzutreten. Nur die Damen und Herren von der AfD kann ich nicht so richtig einordnen. Mir kommt es so vor, als ob diese Leute eigentlich nur darauf aus sind, mit ihren Parolen viele Wähler im Osten auf Ihre Seite zu ziehen. Und dies liegt auch darin begründet, dass die Politik von CDU und SPD, es in mehr als 26 Jahren Deutscher Einheit nicht geschafft haben die Lebensverhältnisse in Ost und West anzugleichen. Auch dies wurde von Frau Wagenknecht treffend in einer Diskussionsrunde dargestellt. Kurzum, die AfD hat keinen Plan und punktet nur mit ihrer aggressiven ablehnenden Flüchtlinspolitik. Damit spricht sie für eine Generation der Ostdeutschen, die in 26 Jahren deutscher Einheit nur belogen und betrogen wurden. Und dies sind nicht nur dumme Ossis, alles Rechte, Neonazis usw. sondern auch hoch gebildete und enttäuschte Bürger meiner Generation, die nicht verstehen, warum ein Ostdeutscher Lehrer mit Diplom nur Anfangs nur 60% des Westgehaltes verdient und selbst 26 Jahre nach der Deutschen Einheit gerade einmal 80% des Westgehaltes bekommt. Ganz zu schweigen von den zu erwartenden Renten. Nochmal Kotzen (Persönliche Meinung).  Auch wenn es keinen interessiert, ich habe diesmal wieder "Die Linke" gewählt, weil deren Programm auch für mich als Unternehmer logisch und klar und verständlich ist.
Ich verzichte auf Gewinn und das bereits seit 9 Jahren meiner Selbstständigkeit aus einem Grund, den Karl Marx bereits im Kapital vor dem ersten sozialistischen Staat propagierte: "300% Profit und es existiert kein Verbrechen, dass es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens" . Ein Herr Trump oder "Amerika first" ist momentan dabei diesen Ausspruch von Karl Marx umzusetzen.
Eine bundesdeutsche Regierung, die diesem Wahnsinn folgt, hat nicht verstanden, warum die Menschen in der DDR im November 1989 die friedliche Revolution durchgeführt haben. Nicht "Lieber Tot als Rot" sondern "Der Klügere gibt nach". Dies sollte sich die neue bundesdeutsche Regierung auf ihre Fahne schreiben.  Und bevor wir Nordkorea wegen seiner Atompolitik verurteilen, sollten die Amerikaner erst einmal ihre Atomraketen aus unserem Land entfernen.  

18:00Uhr: Die Wahllokale sind geschlossen und
die Auszählung der Stimmen erfolgt.

Meinungen und Kommentare sind erwünscht! Diskutieren Sie mit in meinen Foren und auf Facebook.

Falls Sie eigene Beiträge veröffentlichen wollen, melden Sie sich an

und senden Sie mir Ihre Beiträge zu.

Herzlichen Dank für Ihre

Hilfe und Unterstützung.